Rezepte
Braten mit Paprika-Kartoffeln

Braten mit Paprika-Kartoffeln

Zutaten für 4

Portionen (2 Erw. und 2 Kinder)
3 EL Rapsöl
Salz
Pfeffer
120 g Tomatenmark (6 EL)
2 TL getrocknete Pizzakräuter
750 g Schweinerücken
600 g rote Paprikaschote (3 rote Paprikaschoten)
100 g mittelgroße Zwiebeln (2 mittelgroße Zwiebeln)
600 g festkochende Kartoffeln
Paprikapulver (edelsüß)

Zubereitung:

In einer kleinen Schüssel 1 EL Öl, etwas Salz, Pfeffer, das Tomatenmark und 1 TL Pizzakräuter zu Würzöl verrühren.
Ein Stück Alufolie so zurechtschneiden, dass es die doppelte Länge des Fleischstücks plus etwa 2 Handbreit hat. Die Hälfte des Würzöls in die Mitte geben und mit einem Löffel so verstreichen, dass es der Größe des Bratens in Breite und Länge entspricht.
Den Schweinerücken abspülen und trockentupfen. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Öl erhitzen und das Fleisch rundherum kräftig anbraten.
Braten auf die Folie mit dem verstrichenen Würzöl setzen und die Oberseite mit dem restlichen Würzöl bestreichen.
Folie darüberklappen, rundherum fest einschlagen und verschließen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Braten daraufsetzen und im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft: 60 °C, Gas: kleinste Stufe) etwa 3 Stunden garen.
40 Minuten vor Ende der Garzeit die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in etwa 2 cm große Rauten schneiden.
Zwiebeln schälen, halbieren und in grobe Würfel schneiden.
Kartoffeln gründlich waschen, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden.
In einer großen Pfanne restliches Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Paprikarauten und Kartoffelwürfel zufügen und ebenfalls andünsten.
Alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und restlichen Pizzakräutern würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten schmoren, dabei gelegentlich wenden.
Den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen, die Folie an der schmalen Seite ein wenig öffnen und den Bratenfond unter die Paprika-Kartoffeln rühren.
Braten aus der Folie nehmen, in Scheiben schneiden und mit den Paprika-Kartoffeln servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.